Sarah Bortz

Foto Sarah

2002 -2008 Studium Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung/Sprachheilpädagogik

seit 2008 tätig als Dipl. Rehabilitationspädagogin/akademische Sprachtherapeutin

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Sprachentwicklungsstörungen und Dyslalie
  • Mutismus
  • Autismus
  • Behandlung von Facialisparesen und Recurrensparesen mit dem VocaSTIM-Reizstromgerät
  • Therapie redeflussgestörter Kinder und Jugendlicher
  • myofunktionelle Therapie
  • Therapie von organischen und funktionellen Stimmstörungen

Fortbildungen

2008

  • Diagnostik und Therapie bei Kindern mit phonologischen Störungen, Martina Weinrich
  • Das LeeSilverman Voice Treatment (LSVT) in der ambulanten Behandlung von Parkinson-Patienten, Beate Brockmeier

2009

  • Diagnostik und Therapie der Lese-Rechtschreibschwäche
  • Lesen und Rechtschreiblernen nach dem IntraActPlus-Konzept, Jansen

2010

  • Mini-Kids: direkte Therapie mit stotternden Kindern, Dr. Patricia Sandrieser

2011

  • Mutismus, Theorie, Diagnostik und Therapie, Markus Schulte-Hötzel
  • Selektiver Mutismus bei Kindern, Bahrfeck-Wichitill, PD Dr. Subellok
  • Die Konzeption SYMUT als ambulante Therapieform bei Mutismus, Dr. Boris Hartmann

2012

  • Morphologische Störungen: Diagnostik und Therapie im patholinguistischen Ansatz, Katrin Riederer
  • Kommunikationsanbahnung bei ASS, Ursula Franke
  • Funktionale Stimmtherapie, Sabine Gross-Jansen

2013

  • Kindliche Sprachverstehenssörungen erfassen und behandeln – ein Praxisseminar insbesondere zur Verstehenskontrolle, Petra Schmitz, Alexandra Diem
  • Elternarbeit – Umgang mit Eltern, Maria del Mar del Monte Sierra

 2014

  • Desensibilisierungsintervention und Modifikationstechnik bei stotternden Jugendlichen und Erwachsenen, Hartmut Zückner
  • Frühe Sprachdiagnostik und –therapie bei Kindern mit und ohne „LateTalker“-Profil, Jeannine Schwytay

2015

  • TAKTKIN – Ein Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen – Ausbildungskurs Kinder, Beate Birner-Janusch

2016

  • Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter (MET), Susanne Renk

2017

  • KOMM! ASS® Führen zur Kommunikation – ein Konzept zur Sprachanbahnung bei Autismus, Ulrike Funke

Merken

Merken

Merken

Merken